* Sandale mit Socke *
...als Zores zwische Mann un Fraa...

Eine heiter-hessische Beziehungsanalyse

 

In seinem neuen Bühnenprgramm
*Sandale mit Socke*

Sandale mit Socke

nimmt der Frankfurter Mundartdichter und Liedermacher Rainer Weisbecker die allgegenwärtigen Beziehungsprobleme
zwischen Mann und Frau aufs Korn und auf die Schippe.

Das mit neuen Liedern und Gedichten aus der Feder des Dialektpoeten gespickte Programm
soll das Theaterpublikum mit schrägen Analysen zum

Spannungsverhältnis der Geschlechter amüsieren.

 
Unterhaltsam thematisiert Weisbecker neben dem nervigen Lob von Mamas Kochkünsten gegenüber der Ehefrau,
einer unglücklichen Liebe zum Settche aus de Breitegass,
unter anderem auch die ewig aktuelle Modefrage,
warum manche Männer so gerne *Sandale mit Socke* tragen.

Auch das Abblitzen bei einer schönen Frau nimmt der Mundartpoet locker –
hat er doch damit seine zukünftige *Ex* nicht kennengelernt
und sich viel Ärger und Kosten bei der späteren Trennung erspart.

 
*Schmunzeln, lächeln, giggeln und lachen* - für den geborenen Niederräder der einzige Weg,
m das ewigen Thema *Zores zwische Mann un Fraa* zu bewältigen.


zurück